Suchmaschinenoptimierung

oder Search Engine Optimization / SEO

Heute reichen ein paar Keyword-Einträge (Schlüsselwörter, relevante Suchbegriffe) in den Metatags nicht mehr aus, damit eine Website in den Suchmaschinen auf der ersten Seite gelistet wird. Es gibt über 100 verschiedene Einflussfaktoren, die das Suchmaschinen-Ranking beeinflussen und die bei der Suchmaschinenoptimierung berücksichtigt werden müssen.

Suchmaschinen-Spiders lesen jede Webpage. Gibt es beim Lesen Probleme, wird der Vorgang der Indexierung abgebrochen.

  • Problemlos sind Textlinks gemäss HTML-Standards, einfache Links auf Bildern.
  • Problematisch sind Image maps, Flash, JavaScript, DHTML, Frames usw.

 

Es gibt zwei grundlegende Arten der Suchmaschinenoptimierung 

 

I. On Page Optimierung

Die On Page Optimierung umfasst Massnahmen, die an der Webseite selbst durchgeführt werden. Dabei wird der technische und sichtbare Aufbau einer Webseite so gestaltet, dass diese optimal von Suchmaschinen gelesen wird und dementsprechend gelistet wird.

Wichtig bei der On Page Optimierung sind folgende Faktoren:
(Unterpunkte anklicken – um mehr zu erfahren)

Die URL (Webadresse)
Wenn die Möglichkeit besteht, in Ihre URL einen entscheidenden Suchbegriff zu implantieren, dann sollten Sie diese Variante auf jeden Fall einsetzten. Die Suchbegriffe sollten durch einen Bindestrich oder durch einen Schrägstrich getrennt aufgeführt werden.
Der Seitentitel
Suchbegriffe sollten direkt am Anfang vorkommen. Der Titel darf eine Länge von 65 Zeichen nicht überschreiten. Der Titel wird in der Trefferauswahl der Suchmaschinen angezeigt.
Die Meta-Description
Die Meta-Description dienst als Kurzbeschreibung der gesamten Seite , und sollte zwischen 80 und max.200 Zeichen lang sein. Die Suchbegriffe sollten zu Beginn und wenn möglich auch noch mal in der Schlussdefinition vorkommen. Auch die Meta-Description wird oft in den Trefferauswahl der Suchmaschinen berücksichtigt.
Die Meta-Keywords
Die Meta-Keywords (Schlagwörter) sollten etwa fünf bis acht Suchbegriffe enthalten, die auch auf der Seite vorkommen. Zu beachten ist hierbei auch die Keyword-Dichte. In den Texten sollte man ca. 4-6% (Dichte) anstreben. In einem Text mit 200 Wörtern wären das dann 8 bis 12 mal das Eingabewort. Es zählen hier auch Überschriften und Bilder („alt.“), welche mit einem Alternativtext versehen sind. Texte, in denen der wichtigste Begriff kaum vorkommt haben es erfahrungsgemäß schwerer gut zu ranken. Auch hier gilt: „Wer trickst fliegt raus“
Die Seitenüberschrift
Die Seitenüberschrift sollte auch die wichtigsten Suchbegriffe enthalten. Die Überschrift wird bei manchen Suchanfragen in den Trefferlisten angezeigt.
Der Seitentext
Ganz entscheidend ist heute die Qualität und Quantität des Content (Seiteninhalt). Ein vorgaukeln interessanter Themen, durch Eingabe von Schlagwörtern, wird über google erkannt und hat ein schlechteres Ranking zur Folge. Gute Inhalte sind wie eine gute Empfehlung und werden somit dem User auch vorgeschlagen
Aktualität
Je öfter und regelmäßiger Inhalte neu hinzukommen, aktualisiert und ergänzt werden, desto relevanter stuft Google die Seite ein. Bei aktuellen Ereignissen platziert Google passende News ganz vorn.

II. Off Page Optimierung

Im Gegensatz zur On Page Optimierung ist die Off Page Optimierung eine Maßnahme, die nicht auf der zu optimierenden Webseite direkt vorgenommen wird. Unter Off Page Optimierung versteht man Faktoren wie das Anmelden in Suchmaschinen und Verzeichnissen und das Generieren der Backlinks der Webseite.

Die Backlinks oder das Linkbuilding muss aber äußert vorsichtig ausgewählt werden. Es ist wichtig, Backlinks von „guten Webseiten“ zu erhalten, die möglichst eine Themenrelevanz zur eigenen Webseite enthalten. Dies ist ein wichtiger Teil der sich im Ranking in Suchmaschinen auswirkt. Google sieht einen Verweis auf Ihre Seite als gute Empfehlung.

Sinnvoll sind hier Verknüpfungen mit Sozialen Netzwerken, wie XING, Facebook, etc.
Gegenseitige Verlinkungen mit Freunden und Geschäftspartnern wirken sich positiv im Ranking aus.

Interessante und exklusive Inhalte, auf die andere Seiten per Link verweisen, sind also Trumpf !!!.

Die beiden Optimierungsmaßnahmen On und Off Page stehen in engen Zusammenhang und wenn sie richtig umgesetzt werden, ist dies der Schlüssel einer langfristig erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung.

 

SEO braucht Zeit

Grundsätzlich gilt: Am wichtigsten für den dauerhaften Erfolg einer Webseite sind gute Inhalte. SEO hilft beim Finden – der Erfolg stellt sich aber nicht von heute auf morgen ein.

Ein gutes Instrument sind die Richtlinien für Webmaster von Google.